Liebe Eltern der ev. Kita „Windrose“

 

Nachdem die letzte Ausgabe eines Elternbriefes schon etwas länger zurückliegt, möchten wir Sie heute über die Weiterentwicklung unseres Arbeitsauftrages in der Kita informieren.

Wie Sie wissen, haben wir uns seit der Öffnung der Gruppen, in vielen Teamsitzungen und an mehreren Teamtagen mit der „offenen Arbeit“ auseinandergesetzt.

Die tägliche Arbeit in der Kita mit Ihren Kindern ist sehr spannend , denn Ihre Kinder leben unser neues Konzept und das bereitet uns Fachpersonal viel Freude. Wir stehen in einem guten verbalen Kontakt  mit Ihnen und Ihren Kindern und auch die Zusammenarbeit mit dem Elternausschuss der Kita ist sehr erfolgreich.

Danke an alle Eltern, die  sich am Basar und dem Lätareumzug so engagiert haben.

 

Liebe Eltern, im letzten Kita-Jahr haben wir viele 2 jährige Kinder in unseren beiden geöffneten Gruppen ( Schmetterling – und Sonnengruppe ) aufgenommen.

Die jeweiligen Eingewöhnungen gestalteten sich etwas schwierig, da es die Kinder überwiegend zu den anderen „Kleinen“ in die Blumen – und Regenbogengruppe zog.

Für diese Kinder stellte die Gruppengröße und auch das Angebot in den beiden Gruppen eine Überforderung dar. Sie fühlten sich in der Eingewöhnung in den beiden Gruppen der „ kleinen Altersmischung“

wohler.

 

 

Eine Situationsanalyse und Reflexion in mehreren Teamsitzungen veranlasste uns zu der Überlegung, nach den Sommerferien die neuen 2 jährigen Kinder in diesem Bereich der „kleinen Altersmischung“                ( Blumen – und Regenbogengruppe ) einzugewöhnen und ihnen auch dort einen Platz zu geben, bis sie es schaffen, alle Funktionsräume in der Kita zu nutzen.

 

Liebe Eltern, gerade in dem täglichen Miteinander mit Ihren Kindern, ist es uns wichtig, auf die Bedürfnisse zu achten und unsere pädagogische Arbeit kritisch zu reflektieren und weiterzuentwickeln.

Wir haben die Nutzung unserer Funktionsräume erneut überdacht und werden mit Beginn des neuen Kita-Jahres 2014/2015  die Räumlichkeiten neu umfunktionieren.

Natürlich werden Ihre Kinder mit einbezogen – wir freuen uns auf viele Ideen von ihnen. Ebenso sind wir offen für jede Anregung auch von Ihnen und würden gerne auf Ihre Hilfestellung zurück greifen.

 

Der Bereich der „kleinen Altersmischung“ wird für die Altersstufe o bis 4 Jahre eingerichtet.

Die Regenbogengruppe und die Blumengruppe mit dem angrenzenden Bewegungsbereich Flur, werden sehr eng miteinander kooperieren. Dieser Kleinkindbereich wird altersgerecht gestaltet mit vielen Angeboten der Sinneserfahrung, der Wahrnehmung und der Bewegung.

Es werden Anregungen aus der Pädagogik von Maria Montessorie           ( Übungen des täglichen Lebens, vorbereitete Umgebung ) und aus der Pädagogik von Emmi Pikler ( die freie Bewegungsentwicklung , die achtsame Pflege ) etabliert.

In der Blumengruppe wird eine Frühstücksecke eingerichtet für das gemeinsame Frühstück aus unserem Bistro. In einer angenehmen Atmosphäre haben auch die Kleinsten die Möglichkeit mit Hilfe der Fachkraft das selbst gewählte Frühstück zu genießen.

 

Im Kleinkindbereich lernen die Kinder:

 „ Lernen im frühen Kindesalter ist in erster Linie Lernen durch Wahrnehmung und Bewegung. Der Aufbau von körperlichen, emotionalen, kognitiven und sozialen Fähigkeiten ist immer mit Bewegung verknüpft. Bewegung wirkt ganzheitlich. Durch Handeln erprobt das Kind nicht nur seinen Körper, es entwickelt zudem ein Bild von seinen Möglichkeiten, seinen Fähigkeiten und erhält eine Vorstellung von seinem „selbst“             (Bildungs-und Erziehungsempfehlungen für Kindertagesstätten in Rheinland-Pfalz)

 

 

Die Funktionen des Rollenspielraumes der  Blumengruppe findet seinen Platz in der Sonnengruppe .

 

Das Angebot des Bauens und Konstruierens in der Sonnengruppe wird in Zukunft im Medienraum etabliert. Hier werden 2 Ecken zum Bauen zur Verfügung gestellt und die Kinder entscheiden, welches Material sie im Moment benötigen.

Um der Nachfrage gerecht zu werden, werden Nischen des Flures zum Bauen mit einbezogen.

 

Die Schmetterlingsgruppe behält die Funktion des Kreativraumes und bekommt eine Ecke, die als Lernwerkstatt genutzt wird.

Dort werden Materialien aus dem Repertoire der Schulanfänger zur Verfügung gestellt mit wechselndem Angebot .

 

Der Nebenraum der Schmetterlingsgruppe wird zu einem Rückzugsraum der beiden Gruppen der Altersstufe 3-6 Jahre.

 

Wichtig für die Weiterentwicklung der Kinder:

„ Die Vielfalt der Welterfahrung und die damit verbundenen Möglichkeiten für die Erziehung und Bildung der Kinder im Alltag der Kindertagesstätte werden gesehen.“

„ Das Lernumfeld der Kinder wird so gestaltet, dass Kinder Anregungen zur selbstständigen Erforschung und Entdeckung der Welt erhalten.“

„ Die pädagogischen Fachkräfte unterstützen und begleiten die Kinder bei der Entdeckung der Welt.“

„ Jedes Kind hat die Möglichkeit, den verschiedenen Bildungsbereichen kreativ zu begegnen.“

„ Die Begleitung und Unterstützung der Sprachentwicklung des Kindes vollzieht sich im pädagogischen Alltag der Kindertagesstätte von Anbeginn des Besuches der Einrichtung. „           ( Bildungs-und Erziehungsempfehlungen für Kindertagesstätten in Rheinland-Pfalz )

 

Liebe Eltern, die Weiterentwicklung unseres pädagogischen Auftrages in der Kita basiert auf einer gut bedachten Situationsanalyse.

Die Betriebserlaubnis bleibt so bestehen.

Natürlich wird diese Entwicklung einige Gruppenwechsel mit sich ziehen.  Es werden einige Kinder aus der Regenbogen- und der Blumengruppe ihren Platz in der Sonnen – oder Schmetterlingsgruppe finden.

Die Erzieherinnen der jeweiligen Gruppen werden auf Sie zu kommen.

Sie können sicher sein, dass nur Kinder wechseln, die auch dazu bereit  sind und entweder mit Freunden wechseln oder schon intensiven Kontakt zu einer dieser beiden Gruppen aufgenommen haben .

Die Übergänge werden vom Fachpersonal sehr sensibel gestaltet.   

Liebe Eltern, auch die Personalbesetzung wird sich nach den Ferien etwas ändern.

Frau Sonja Bähr wird in den Rollenspielraum in die Sonnengruppe wechseln. Sollten wir für das nächste Kita-Jahr eine Anerkennungsjahrpraktikantin bekommen, so wird diese den Kleinkindbereich unterstützen.

 

Diese Entwicklung wurde vorab mit dem Kita-Ausschuss des Presbyteriums und mit dem Elternausschuss besprochen.

 

Mit Ihrer Hilfe und Ihren Anregungen und den vielen Ideen Ihrer Kinder, wird sich unsere Kita weiterhin an den Ressourcen und der Beteiligung  Ihrer Kinder orientieren.  

Für Rückfragen stehen wir ihnen jederzeit zur Verfügung.

Hier finden Sie uns

Kita Windrose
Raiffeisenstr. 8
67459 Böhl-Iggelheim

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

+49 6324 78797

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Öffnungszeiten

6:30 - 16:30 Uhr